Location: Café Imperial

Lesezeit: 19:30 Uhr

© Acherer

Manfred Rebhandl,

geboren 1966, lebt als Autor in Wien. Er schreibt Krimis, Drehbücher, Theaterstücke und Reportagen. Zuletzt sind seine skandalösen Biermösel-Krimis bei Haymon erschienen: „Biermösel. Die Kultkrimis in einem Band“ (2019). Jetzt treibt Rebhandls schräger Ermittler Rock Rockenschaub in sexy Prolo-Hawaiihemd wieder sein Unwesen. „Das Schwert des Ostens“, der erste Teil der Serie, wurde 2012 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet und mit Gregor Seberg auf die Theaterbühne gebracht.

Sommer ohne Horst, Haymon Verlag

Superschnüffler Rock Rockenschaub freut sich auf einen chilligen Sommer im Ottakringer Bad. Ladys eincremen, Joints drehen und beim Herrengedeck entspannen. Am besten geht das mit seinem Buddy Bademeister Horst: dem Meister des Sonnenöls! Der Supergigolo ist über zwei Meter groß und geformt wie ein Cornetto – blonde Haare bis halb zum Arsch und ein fetter Schnauzer im Gesicht. Der Austrian Hulk Hogan! Mit ihm wäre Rocks Sommer perfekt – bis die denkbar größte Katastrophe eintritt: Horst ist plötzlich verschwunden! Rock macht sich auf die Suche und findet heraus, dass sein Freund im Gefängnis sitzt, weil ihn eine bloggende Lehrerin gigantischer Ausmaße mit Achtsamkeits-Tick der Vergewaltigung bezichtigt. (Lachhaft! Horst und eine Dicke?) Das Leben ist einfach so verflucht schwer, wenn man so eine sexy Schnitte wie Horst ist. Wird er dem Druck als Frauenheld auf die Dauer standhalten können?