Location: Café Weidinger

Lesezeit: 19 Uhr

© Acherer

Manfred Rebhandl,

geboren 1966, lebt als Autor in Wien. Er schreibt Krimis, Drehbücher, Theaterstücke und Reportagen, u. a. für den WIENER und den Standard. Seine Biermösel-Krimis rund um einen kriminalistisch ziemlich unbegabten Ausseer Gendarmen sind Kult. Zuletzt trieb Rebhandls schräger Ermittler Rock Rockenschaub am Wiener Brunnenmarkt sein Unwesen. „Das Schwert des Ostens“, der erste Teil der Rockenschaub-Serie, wurde 2012 mit dem Leo-Perutz-Preis ausgezeichnet und mit Gregor Seberg auf die Theaterbühne gebracht.

Biermösel, (Haymon Verlag)

Endlich: Manfred Rebhandls Kultfigur Biermösel, seines Zeichens trostloser Ausseer Gendarmmit Verdauungs- und auch sonstigen Störungen, darf wieder ermitteln. Wobei „ermitteln“ eigentlich das falsche Wort ist für die Aktivitäten des Biermösel, der ständig bedauert, damals doch nicht Bierlieferant geworden zu sein. Seine Freuden bestehen im maßlosen Verzehr von Schweinsbraten sowie im aberwitzigen Konsum von Bier und Marillenschnaps.