Location: Froemmel’s Conditorei

Lesezeit: 19:00 Uhr

Günther Zäuner

Geboren 1957 in Wien. Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Zeitgeschichte, musikalische Ausbildung. Freier Schriftsteller, Sach-, Drehbuch- und Theaterautor, Dokumentarfilmer, Journalist, Autor der erfolgreichen „Kokoschansky“-Thriller. Verfasste Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien, Verfasser zahlreicher Artikel, Gestalter von TV-Beiträgen und Dokumentationen. Spezialisiert auf organisierte Kriminalität, Drogen, Sektenunwesen, Rechtsextremismus, Terrorismus und Politik. Gründer und Impresario der „Wien Drei Krimibühne“.

Dreckiges Geld, Federfrei Verlag

November 2020. Niemand weiß, warum ausgerechnet in diesem Jahr Covid 19 aus- gebrochen ist. Sollte die Weltwirtschaft be- wusst an den Rand des Abgrunds geführt werden? Wer profitiert davon? Die Orga- nisierte Kriminalität von den Triaden in China über Cosa Nostra in den USA bis zu den russischen Mafiasyndikaten? Denn wer nicht mitzieht, stirbt.

Kokoschansky kämpft mit Existenzproble- men. Sein Web-Nachrichtenportal steht vor dem Aus. Plötzlich taucht ein Whist- leblower auf. Warum ausgerechnet bei ihm? Handelt es sich um einen Verschwö- rungstheoretiker oder ist tatsächlich etwas Wahres dran? Lässt sich der Journalist da- rauf ein, erklärt man ihn entweder für ver- rückt oder er ist ein toter Mann.