Café Hummel

19:00 Uhr

Erwin Steinhauer,

wurde 1951 in Wien geboren, studierte Germanistik und Geschichte, brach das Studium ab und schrieb freischaffend Lieder und Texte. 1974 war er Mitbegründer des Kabaretts „Keif“, trat am Wiener Simpl und im Theater der Courage auf österreichischen und deutschen Bühnen auf. Steinhauer hatte zwischen 1982 und 1988 Engagements am Wiener Burgtheater, war 1995 der Mammon in der Salzburger „Jedermann“-Aufführung, und spielte 1998 und 2005 am Wiener Volkstheater. Steinhauers erste TV-Rolle war 1978 der Mann an der Schreibmaschine im KZ Buchenwald in der amerikanischen TV-Serie „Holocaust“. Für seinen Inspektor Simon Polt wurde Steinhauer 2002 in Baden-Baden anlässlich „Blumen für Polt“ mit dem Sonderpreis der deutschen Akademie der darstellenden Künste und daheim mit dem Publikumspreis Romy als beliebtester österreichischer Schauspieler ausgezeichnet. Anlässlich seines runden Geburtstages wurde er heuer vom ORF mit „ERWIN – Ein Roadmovie zum 70. Geburtstag“ geehrt.

Dieter Chmelar,

geboren 1957, lebt und arbeitet als Kolumnist, Entertainer, Autor und Gelegenheitskabarettist in Wien. Gastautor in diversen Illustrierten und Magazinen (Kurier, Wiener Bezirksblatt).
Drehbuch-, Text- und Gagautor für Klaus Eberhartinger, Peter Rapp, Alfons Haider, Mat Schuh, Peter Kraus, Edi Finger, Joesi Prokopetz u.v.a.
Als autodidaktischer Schauspieler ist er in zahlreichen Gastrollen in TV- und Kinofilmen und Bühnenrollen (u.a. Freispiel, Kaisermühlen Blues, Alma) zu sehen.

Die Polt-Romane & Verfilmungen

Simon Polt ist die fiktive Titelfigur mehrerer Kriminalromane des österreichischen Autors Alfred Komarek. In den durch den ORF hergestellten Romanverfilmungen wird die Figur von Erwin Steinhauer verkörpert.

Drehbuchautor und Regisseur der jeweils 90 Minuten dauernden Folgen ist Julian Pölsler. Die Filmmusik dazu stammte immer von der Band Haindling. Die Krimiserie spielt in und um Brunndorf, einen kleinen Weinbauerndorf im Wiesbachtal. Das Wiesbachtal ist ein fiktives Tal im niederösterreichischen Weinviertel im Bezirk Hollabrunn, nahe der tschechischen Grenze, reales Vorbild ist das Pulkautal. Gedreht wurde beispielsweise in Pillersdorf, Mitterretzbach, Großkadolz, Mailberg, Wullersdorf, Obritz, Untermarkersdorfund Hadres.