Location: Grand Hotel Wien

Lesezeit: 20 Uhr

© Ian Ehm

Albert Frank,

geboren 1959 in Wien, studierte Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Ab 1980 arbeitete er an verschiedenen Staats- und Stadttheatern als Schauspieler und Regisseur. Seit 1999 schreibt er Theaterstücke und mittlerweile auch Kriminalromane. Mit seinem ersten Krimi »Tod vor dem Steffl« im Emons Verlag wurde er für den Leo-Perutz-Preis für Wiener Kriminalromane nominiert.

IN CHINA ESSEN SIE KNÖDEL, (Emons Verlag)

Der Wiener Heurigenort Grinzing steht kopf: drei Vermisste an einem Tag! Und alle haben im selben Heurigen gearbeitet. Es hilft nichts, die Detektive Ullrich, Kruppa und Durben müssen ran. Wobei man doch statt Verbrechen aufzuklären lieber seine Neurosen pflegen würde. Die dilettantischen Recherchen führen sie buchstäblich in die Wiener Unterwelt – aber was hat China eigentlich mit der ganzen Sache zu tun? Der Fall bringt die drei an ihre physischen – und vor allem psychischen Grenzen.