Location: Café Hummel

Lesezeit: 19:30 Uhr

Gerhard Loibelsberger,

geboren 1957 in Wien, startete 2009 mit den »Naschmarkt-Morden« die erfolgreiche Serie historischer Kriminalromane rund um den schwergewichtigen Inspector Joseph Maria Nechyba. 2010 nominiert für den Leo-Perutz-Preis. 2016 Auszeichnung mit dem goldenen HOMER Literaturpreis. Neben zahlreichen Lesungen Auftritte mit dem »Club Dada« und seiner Rockband »Der Dritte Mann«.

Im Namen des Paten, (Haymon Verlag)

Ein mörderischer Auftrag zwischen Venedig, Grado und Triest!

Krimi-Spannung zwischen Canal Grande und dem Hafen von Triest. Kann ein einfacher Job zu einem einzigen Spießrutenlauf werden? Wolfgang „Lupino“ Severino soll als Bote einen Speicherstick von Venedig nach Grado transportieren. Dabei gerät er zwischen die Fronten zweier Mafia-Familien und setzt nicht nur seine große Liebe, sondern auch sein Leben aufs Spiel. Denn was sich anfänglich als leichter Auftrag dargestellt hat, entpuppt sich schnell als mörderisches Katz-und-Maus-Spiel. Und schon bald weiß Lupino nicht mehr, wer Freund ist und wer Feind.

Schwarzer caffè, dunkle Riviera und salzige Meeresbrise. Vor der malerischen Kulisse zwischen dem Dogenpalast in Venedig und dem Hafen von Triest liefert Gerhard Loibelsberger einen packenden Krimi in großem italienischen Stil: mit viel caffè espresso, salziger Luft aus der Lagune und mafiösen Machenschaften.